Sicherheit für Ihr Zuhause.

Aktuelles Sicherheit Intro

Alle drei Minuten steigt irgendwo in Deutschland ein Dieb in ein Haus oder eine Wohnung ein. „Die Bewohner können jedoch vorbeugend sehr viel tun, um den Verbrechern den Weg ins Haus so beschwerlich wie möglich zu machen“, beruhigt Harald Schmidt, Kriminalrat bei der Polizei.

Teilen: Drucken:

Was können Sie selbst tun?

Bei der Einbruchsprävention geht es hauptsächlich darum, den Tätern möglichst wenig Gelegenheiten zu bieten, um ins Haus oder in die Wohnung zu gelangen. Dabei können Sie viele Maßnahmen ganz einfach selbst umsetzen. 

Schließen Sie Ihre Fenster und Türen vor dem Verlassen des Hauses und stellen Sie sicher, dass auch Kellertüren und Nebeneingangstüren verriegelt sind. Gekippte Fenster oder Haustüren, die nur ins Schloss gezogen sind, sind regelrechte Einladungen an die Täter. Auch Außenverstecke für „Notfall-Schlüssel“ sollten Sie vermeiden.

In der Urlaubszeit rät die Kriminalpolizei zu weiteren Vorsichtsmaßnahmen. Sorgen Sie mit Hilfe von Nachbarn oder Familie dafür, dass ihr Haus während Ihres Urlaubs trotzdem bewohnt wirkt. überfüllte Briefkästen oder ständig hochgezogene Rollläden sollten vermieden werden. Und hinterlassen Sie keine Abwesenheitsnachricht auf Ihrem Anrufbeantworter oder in einem sozialen Netzwerk.

Sicherungseinrichtungen
Bei fast jedem zweiten Einbruchsversuch scheitern die Täter an den vorhandenen Sicherungseinrichtungen. Diese erschweren es dem es dem Kriminellen das Fenster oder die Tür aufzubrechen. Vor allem für Gelegenheitstäter, die die größte Einbrechergruppe bilden, gilt, dass sie in der Regel nach zwei bis fünf Minuten die Tat bereits wieder abbrechen sollten sie in diesem Zeitraum nicht ans Ziel gekommen sein. Als zusätzliche verhindernde Maßnahme können auch Außenbeleuchtungen gekoppelt mit Bewegungsmeldern eingesetzt werden.

Pilzkopfverriegelung und Bolzensicherung 
Gerade Fenster und Türen stellen in den Polizeistatistiken mit Abstand die größte Schwachstelle in jedem Eigenheim dar. „Eine solide mechanische Sicherung ist der wichtigste Baustein beim Einbruchsschutz.“, betont Polizeikriminalrat Harald Schmidt. Wir wollen, dass Sie und Ihre Lieben zu Hause sicher sind – und haben in unseren Fenstern und Türen die besten und stabilsten Sicherungen integriert.

Gut gesichert mit perfecta:

perfecta Aktuelles Fenster, Balkon, Terrasse

Fenster & Balkon-/Terrassentüren

Integrierte Pilzkopfverriegelungen aus Zamak, einer äußerst zähen und stabilen Materialzusammensetzung, gekoppelt mit einem Anbohrschutz für den Fenstergriff.

Aktuelles Sicherheit perfecta

Haustüren

Von außen nicht sichtbar verschraubte Sicherheitsbänder, 3-fach-Riegelhakenschloss und eine 2-fach-Bolzensicherung aus Edelstahl. 

Aktuelles Sicherheit perfecta

Wohnungs-Eingangstüren

Sicherheits-Schutzgarnitur auf der Türaußenseite mit Panzerrosette als Abdreh- und Aufbohrschutz.

Da das Sicherheitsbedürfnis sehr individuell ist, lassen sich unsere Fenster und Türen mit weiteren Sicherungsmaßnahmen ausstatten. In einem persönlichen Gespräch vor Ort beraten wir Sie gerne ausführlicher zum Thema Sicherheit.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

UNVERBINDLICHES BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN.

Anfrage senden

Perfecta ganz in Ihrer Nähe

Auf einen Blick: Unsere Broschüren