Aktuelles

Undichte Fenster: So bleibt die Wärme im Haus

Undichte Fenster: So bleibt die Wärme im Haus

Gemütlich im weichen Sessel am Fenster sitzen und verträumt in die Landschaft schauen. Dazu ein heißes Getränk und entspannte Musik: So schön kann der Winter sein. Wenn da nicht der kalte Luftzug vom undichten Fenster wäre, der einen frösteln lässt. Denkt man dann auch noch an die nächste Heizkostenabrechnung, bei der wahrscheinlich wieder mehr gezahlt werden muss, ist es schnell mit der Gemütlichkeit vorbei. Wir zeigen, wie Sie undichten Fenstern auf die Spur kommen und dafür sorgen, dass die Wärme im Haus bleibt.

Empfindet man den Bereich vor dem Fenster als unangenehm kühl und verspürt sogar einen kalten Luftzug, ist dies meist ein eindeutiges Zeichen für undichte Fenster. Überprüfen können sie dies, indem Sie einfach ein Räucherstäbchen oder eine Kerze an die geschlossenen Fenster halten. Bewegt sich der Rauch oder die Flamme vom Spalt zwischen Fensterflügel und -rahmen weg, dringt Luft von außen ein. Alternativ kann man auch ein Blatt Papier zwischen Rahmen und Flügel einklemmen. Lässt es sich bei geschlossenem Fenster herausziehen, ist dieses undicht.

Haben Sie ein undichtes Fenster entdeckt, können Sie mit ein paar Handgriffen kurzfristig dafür sorgen, dass die kalte Luft draußen bleibt:

1. Zugluftstopper
Ob Plüschtür oder Kissenrolle: Im Handel gibt es Zugluftstopper, die auf die Fensterbank gelegt oder am Fensterflügel befestigt werden. Der Nachteil: Sie nehmen Platz auf der Fensterbank weg und müssen gegebenenfalls beim Öffnen und Schließen des Fensters weg- und wieder zurückgelegt werden.

2. Selbstklebende Dichtungen
Bei Fensterrahmen aus Holz oder Metall können sie meist mit selbstklebenden Dichtungsbändern aus dem Baumarkt Abhilfe schaffen. Aber Achtung: Bei Kunststofffenstern mit vorgefertigten Gummidichtungen können sie keine zusätzlichen selbstklebenden Dichtungen anbringen.

3. Einstellen der Fensterflügel
Auch ein zu geringer Anpressdruck des Fensterflügels kann Ursache für undichte Fenster sein. Durch das Einstellen des Fensterbeschlags am Flügel können sie dafür sorgen, dass dieser nach dem Schließen fester an den Rahmen gedrückt wird. Hinweise dazu gibt es oft am Fensterflügel oder in den Montageunterlagen des Herstellers.

Dass es im Winter nicht gemütlich warm in der Wohnung bleibt, kann aber auch an der schlechten Isolierung der Fensterscheiben oder altersschwachen Rahmen liegen. Spätestens dann benötigen Sie Hilfe von einem Profi. Gerne beraten wir Sie, was die beste Lösung für Ihr Haus ist. Schicken Sie uns einfach hier Ihre Anfrage.

 

Teilen: Drucken:

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Anfrage senden

Perfecta ganz in Ihrer Nähe

Auf einen Blick: Unsere Broschüren