Mein neuer Lieblingsplatz: Dank moderner Wärmeschutzverglasung.

Aktuelles Sicherheit Intro

Die kalte Jahreszeit ist „Zuhause-Zeit“. Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, zieht es uns in die eigenen vier Wände. Den Lieblingsplatz mit bequemen Kissen polstern, körbchenweise Lesestoff und eine große Tasse Michkaffee – so stimmt ein gemütliches Zuhause selbst Nebeltage heiter.

Teilen: Drucken:

Schlecht gedämmt

Bei Fenstern, die vor 1995 eingebaut wurden, müssen die Lieblingsecken aber möglichst weit davon entfernt liegen. Durch die alte, schlecht dämmende Verglasung dringt nämlich ungemütliche Kälte ein. Bei alten 2-fach-Verglasungen heißt das in Zahlen ausgedrückt: Herrscht eine Außentemperatur  von -5° C, sind bei einer Innentemperatur von 20° C in direkter Fensternähe ca. 9° C messbar. Hier hält man sich nicht gerne in Fensternähe auf – gemütlicher Wohnraum mit Aussicht geht so verloren. 

Mehr Behaglichkeit 

Das muss nicht sein. Moderne 2-fach-Verglasungen mit speziell beschichteten Oberflächen schenken Ihrem Zuhause zusätzlichen Raum für Behaglichkeit. Durch die optimierten Dämmwerte werden so auch Bereiche direkt vor dem Fenster nutzbar – sogar als gemütlicher Lieblingsplatz. Wenn draußen kalte -5° C jeden zittern lassen, haben Sie in Ihrer Lieblingsecke direkt vor dem Fenster wunderbare ca. 18° C bei einer Innenraumtemperatur von 20° C. Übrigens: Eine 3-fach-Verglasung verbessert diesen Wert nur geringfügig.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Anfrage senden

Perfecta ganz in Ihrer Nähe

Auf einen Blick: Unsere Broschüren